Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Krebserkrankungen: Vorsorge ist …

Krebserkrankungen: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Informationsveranstaltung des Tumorzentrums am 25.11.2005

Freiburg, 22.11.2005

Wie kann ich mich vor Krebs schützen?
Das Tumorzentrum Freiburg am Universitätsklinikum lädt am Freitag, den 25. November 2005, Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationstag in das Kollegiengebäude I der Universität ein. Dort referieren Ärzte aus verschiedenen Abteilungen des Universitätsklinikums über die Möglichkeiten der Vorbeugung und Früherkennung von Krebs

Informationstag für alle
„Wie kann ich mich vor Krebs schützen?“

am Freitag, den 25. November 2005, von 14 bis 17:30 Uhr
im KG I der Universität Freiburg, Hörsaal 1010
Werthmannplatz 3 in Freiburg

Vermeiden ist besser als jede Behandlung
Jede Krebserkrankung trifft den von der Diagnose Krebs Betroffenen wie ein Faustschlag. Aber nicht gegen jede Krebserkrankung ist der Mensch machtlos. Zwar bringen manche Menschen individuelle Voraussetzungen mit, die die Entstehung von Krebs begünstigen. Daneben gibt es aber eine Reihe von Risikofaktoren, denen man aus dem Weg gehen kann.

Es ist nicht das Nikotin allein
Um das individuelle Risiko positiv beeinflussen zu können, muss der Einzelne über die Faktoren, die Krebs hervorrufen können, aufgeklärt sein. In der öffentlichen Informationsveranstaltung des Tumorzentrums geht es daher beispielsweise um Risiken, die das berufliche Umfeld bergen kann. Aber auch um die Möglichkeiten, durch eine gesunde Ernährung Krebs vorzubeugen. Kann man sich durch Impfungen gegen Krebs schützen? Ein Beitrag informiert darüber wie bestimmten Infektionen, die Krebs verursachen können, vorgebeugt werden kann.

Möglichkeiten und Grenzen von Krebsvorsorgeuntersuchungen
Eine früh erkannte Krebserkrankung ist am besten zu therapieren. Die Diagnostik zur Früherkennung von Krebserkrankungen macht stetige Fortschritte. Wenn sich die Krankheit nicht vermeiden lässt, so verschaffen sich Betroffene durch eine konsequente Früherkennung immerhin eine gute Ausgangsposition im Kampf gegen die Erkrankung.

Krebserkrankungen können zunehmend besser behandelt werden. Dennoch sollte der Einzelne die Möglichkeiten der Vorbeugung und Früherkennung von Krebs ausschöpfen.


Kontakt:

Dr. Hartmut Henß
Dr. Walter Koch
Tumorzentrum Freiburg am Universitätsklinikum
Tel. 0761 / 270-3302
Fax 0761 / 270-3398
www.tumorzentrum-freiburg.de

Programm