Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Energiesparmeister 2007

Energiesparmeister 2007

Institut für Psychologie der Universität Freiburg verleiht Energiesparpreis an Studierende

Freiburg, 20.07.2007

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Damen und Herren,

achtzehn wertvolle Tipps zum Energiesparen aus dem Kreise der Studierenden: Das ist das Ergebnis des Wettbewerbs "Energiesparmeister 2007" um innovative Ideen zum Energiesparen am Institut für Psychologie der Universität Freiburg.

Die Verleihung des Preises findet am

20. Juli 2007 um 10.30 Uhr im Foyer des Institutsgebäudes Engelbergerstr. 41

durch den Sprecher des Instituts, Professor Christoph Klauer, statt. Mitarbeiter des Rektorats werden ebenfalls anwesend sein. Den Rahmen bildet eine Veranstaltung des Instituts, bei der Poster präsentiert und prämiert werden, die Studierende als Teil ihres Studiums erstellt haben.

Der erste Platz des Wettbewerbs, der im Rahmen des Pilotprojekts "Nachhaltige Energieeffizienz" am Institut ausgerichtet wurde, wird mit einem Büchergutschein bedacht. Alle Einsender erhalten zudem jeweils einen energietechnisch sinnvollen Trostpreis.

Ziel des Wettbewerbs war es, die Studierenden als die größte Nutzergruppe am Institut verstärkt in das Projekt einzubeziehen und zudem ihr kreatives Potential zu nutzen. Organisiert wurde der Wettbewerb von einer Gruppe Studierender, die im Rahmen einer Qualifikationsarbeit verschiedene Möglichkeiten zur Verbreitung von Energiespar-Tipps am Institut ausprobiert und anschließend bewertet habt. Tipps werden demnach besonders dann aufgegriffen, wenn sie an die jeweilige Situation angepasst, informativ und aktuell sind und als Einblendung am PC präsentiert werden. Ebenfalls gut abgeschnitten hat die Bildung von Energiesparteams, deren Mitglieder sich gegenseitig in ihren Energiesparbemühungen unterstützen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut haben dadurch seit November vergangenen Jahres durch aktive Mitarbeit viel Energie eingespart. Zumindest in kleinem Rahmen kommt dies auch dem Klima zu gute, wie Projektleiter Michael Stumpf erläutert: "Für das laufende Jahr rechnen wir damit, dass das Institut bezogen auf den Stromverbrauch und die Heizung ein knappes Drittel, also etwa 40-50 Tonnen des Treibhausgases CO2 einsparen kann. Das entspricht etwa 300.000 mit dem Auto gefahrenen Kilometern." Die eingesparten erheblichen Geldmittel fließen über das Institut an die Studierenden, um etwa die Öffnungszeiten der Bibliothek oder des Computerpools auszuweiten oder die Arbeit der Fachschaft zu unterstützen.

Das Pilotprojekt des Instituts wird getragen von einer Arbeitsgruppe um den Freiburger Umweltpsychologen Professor Hans Spada. Den Rahmen bildet ein Vorhaben des Arbeitskreises "Nachhaltige Universität Freiburg" unter der Leitung von Jürgen Steck, dem die Abteilung Umweltschutz der Universität untersteht.

Zur Preisverleihung lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

 
Kontakt:
Dipl.-Math. Michael Stumpf
Abteilung Allgemeine Psychologie
Institut für Psychologie
Engelbergerstr. 41
79106 Freiburg
Tel. 0761 203 2483
Fax 0761 203 2490
E-Mail: Michael.Stumpf@psychologie.uni-freiburg.de
www.psychologie.uni-freiburg.de/zentrale.einrichtungen/energieeffizienz

 

abgelegt unter: