Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Newsroom 2007 CHE-ExcellenceRanking: Universität Freiburg eine der Topadressen für den Forschernachwuchs
Artikelaktionen

CHE-ExcellenceRanking: Universität Freiburg eine der Topadressen für den Forschernachwuchs

Universität Freiburg mit vier Fächern in der Top-Gruppe

Freiburg, 29.11.2007

Mit dem "CHE Ranking of Excellent European Graduate Programmes in Natural Sciences" - kurz ExcellenceRanking - gibt das CHE erstmals eine Orientierungshilfe für Absolventinnen und Absolventen, die sich in Masterstudiengängen oder Promotionsprogrammen europaweit weiterqualifizieren wollen.

Im ersten Durchgang des CHE-ExcellenceRanking wurden die Fächer Physik, Chemie, Biologie und Mathematik betrachtet. In einer Vorauswahl anhand von vier Indikatoren (Zahl der Publikationen, Zitationen im Verhältnis zum Weltstandard, Anzahl der herausragenden Wissenschaftler und Beteiligungen am Marie-Curie-Programm der Europäischen Union) wurden rund 500 Fachbereiche an etwa 250 Hochschulen in 20 Ländern Europas identifiziert, die zumindest bei einem der Kriterien mit herausragenden Leistungen aufwarten konnten und dafür eine "Bronze-", "Silber-" oder "Goldmedaille" erhielten. Die Fakultäten, die drei Silbermedaillen oder mehr erringen konnten, gehören der Excellence-Gruppe an. Während pro Fach etwa 120 Hochschulen mindestens eine Medaille vorweisen können und als Top-Gruppe gelten, konnten sich daraus jeweils nur etwa 25 für die Excellence-Gruppe qualifizieren.

42 Hochschulen in Deutschland sind mit mindestens einem Fach in der Top-Gruppe vertreten. Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat in gleich in allen vier in diesem Jahr untersuchten Fächern die Top-Gruppe erreicht: In den Fächern Biologie und Chemie erreichte die Uni bei den Publikationen eine Gold- und bei den Zitationen eine Silbermedaille, in der Mathematik eine Bronzemedaille bei den Publikationen und eine Silbermedaille bei den Zitationen. Die Physik glänzt mit einer Goldmedaille beim Kriterium Zitationen, einer Silbermedaille beim Kriterium Meistzitierte Forscher und einer Bronzemedaille bei den Publikationen.

Neben den quantitativen Größen enthält das ExcellenceRanking zahlreiche nützliche Informationen zu Master und Promotionsstudiengängen, Forschungsgruppen und -schwerpunkten am Fachbereich sowie zu Unterkunftsmöglichkeiten oder Studiengebühren. Zukünftig soll das ExcellenceRanking auch auf andere Fächer ausgeweitet werden.

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) ist eine unabhängige Einrichtung mit Sitz in Gütersloh, die sich für Reformen im Hochschulsystem einsetzt. Es erstellt jedes Jahr das CHE-HochschulRanking für Studienanfänger. Mit dem CHE-ExcellenceRanking wird erstmals ein Vergleich der besten universitären Forschungsstätten in Europa für angehende Master- oder Promotionsstudenten möglich.


Weitere Informationen zum ExcellenceRanking des CHE finden Sie unter www.che-excellence-ranking.eu und ab dem 5. Dezember auf ZEIT online unter www.excellenceranking.org

Für Fragen zum ExcellenceRanking stehen die Experten des CHE zur Verfügung:
Tel.: 05241 / 21179-71
E-Mail: excellence@che-ranking.de

 

Diese Seite drucken Drucken

Benutzerspezifische Werkzeuge