Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Prostatavergrößerung - Neue …

Prostatavergrößerung - Neue Trends in der operativen Behandlung

Patientenveranstaltung „Urologie entdecken!“ geht weiter

Freiburg, 22.01.2008

Die Abteilung Urologie des Universitätsklinikums Freiburg setzt ihre Vortragsreihe „Urologie entdecken!“ fort. Ziel der Reihe ist es,  Gesundheitsthemen noch bürgernäher zu vermitteln. Verschiedene Experten der Urologie des Universitätsklinikums Freiburg stellen in dem nächsten Vortrag die neuesten Methoden und Trends in der operativen Behandlung von Prostatavergrößerungen vor.

Mehr als fünf Millionen Männer in Deutschland leiden unter Beschwerden aufgrund einer gutartigen Prostatavergrößerung. Dies sind überwiegend Störungen der Blasenentleerung wie häufiges und nächtliches Wasserlassen, Drangsymptome, abgeschwächter Harnstrahl bis hin zur Harnverhaltung und Harninkontinenz. Sind in frühen Stadien medikamentöse Behandlungen noch erfolgversprechend, so sind bei Fortschreiten der Erkrankung operative Eingriffe unumgänglich. In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche neue Behandlungsverfahren etabliert, die wir Interessierten und Betroffenen in der Veranstaltung vorstellen und deren Vor- und Nachteile wir gemeinsam diskutieren möchten.

Prostatavergrößerung – Neue Trends in der operativen Behandlung

am Mittwoch, 30. Januar 2008
um 19.30 Uhr
im Großen Hörsaal der Chirurgie

Kontakt:

Prof. Dr. Wolfgang Schultze-Seemann

Urologie am Universitätsklinikum

Tel.: 0761/270-2891

E-Mail: wolfgang.schultze-seemann@uniklinik-freiburg.de

Internet: www.uniklinik-freiburg.de/urologie