Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Bundesweites Ranking: Die …

Bundesweites Ranking: Die Universität Freiburg auf Platz zwei vorgerückt

Herausragende Ergebnisse für Freiburg im CHE- Forschungsranking

Freiburg, 20.02.2008

In der neuesten veröffentlichten Ranking-Studie des renommierten Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), schaffte es die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf Platz 2. Bei über 70% der untersuchten Fächer zählt die Universität Freiburg zu den forschungsstärksten Hochschulen. Damit gehört Freiburg erneut zu den deutschen Spitzenhochschulen. Nur sieben von insgesamt 62 Hochschulen schafften den Sprung in die Spitzengruppe.

In 10 von 13 Fächern konnte die Albert-Ludwigs-Universität besonders überzeugen, dass sind zwei mehr als noch im Vorjahr. Zu den besonders ausgezeichneten Fächern zählen: Anglistik/Amerikanistik, Biologie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Geschichte, Medizin,
Pharmazie, Psychologie, Soziologie, VWL und Zahnmedizin.

„Das hervorragende Ergebnis des Rankings bestätigt Freiburg als Exzellenzuniversität“, sagte der Rektor der Universität Prof. Dr. Wolfgang Jäger.

Insgesamt wurden 16 Fächer untersucht. Aktualisiert wurden die Daten für die Fächer Anglistik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Erziehungswissenschaft, Geschichte, Maschinenbau und Psychologie. Für das Forschungsranking betrachtet das CHE unter anderem die Zahl der eingeworbenen Drittmittel, Publikationen und Promotionen sowie in den Ingenieurwissenschaften die Anzahl der Erfindungen einer Hochschule im jeweiligen Fach. Die Ergebnisse des Rankings basieren auf den umfangreichen Datenerhebungen des CHE- Hochschulrankings, dem umfassendsten und ausführlichsten Ranking deutschsprachiger Hochschulen.

abgelegt unter: