Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Franz-Daschner-Stipendium 2009 …

Franz-Daschner-Stipendium 2009 zum Thema Innenraumschadstoffe ausgeschrieben

Freiburg, 08.07.2008

Zum zweiten Mal schreibt die Freiburger Stiftung „viamedica“ das nach ihrem Gründer benannte „Franz-Daschner-Stipendium“ aus, ein Forschungs-stipendium für Master- und Promotionsstudenten. Das Stipendium wird für ein Jahr vergeben und ist mit 20.000 Euro ausgestattet. Die Arbeiten im Rahmen des Stipendiums sollen am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Freiburg durchgeführt werden. Forschungsthema des diesjährigen Stipendiums sind „Innenraumschadstoffe“. Die Bewerbungsfrist endet am 15.Oktober 2008.


Zunehmend werden in Innenräumen flüchtige, organische Verbindungen (VOC) und andere chemische Stoffe freigesetzt, die zur Beeinträchtigung der Innenraumluftqualität führen. Gesundheitsbeeinträchtigungen können auch auf die Exposition gegenüber feinen Partikeln, die von Büromaschinen, insbesondere von Laserdruckern und Kopiergeräten abgesondert werden, zurückgeführt werden. Ein insbesondere in klimatisierten Bürogebäuden auftretendes Beschwerdebild bezeichnet der Begriff ‚Sick Building Syndrome‘. Dies äußert sich in unspezifischen Symptomen wie Schleimhaut- und Bindehautreizungen, Kopfschmerzen und manchmal allergischen Symptomen und erhöhter Krankheitsanfälligkeit.

Gegenstand des ausgeschriebenen Franz-Daschner-Stipendiums 2009 ist die Frage, ob Emissionen aus Laserdruckern, -kopierern und Multifunktionsgeräten ein gesundheitliches Risiko darstellen können. Dazu müssen die physikalische und chemische Identität der Emissionen aus Druckern und Kopierern sowie deren toxische Wirkungen auf menschliche Lungenzellen untersucht werden.

Aufbauend auf Kenntnissen und Erfahrungen sowie der Geräteausstattung am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg soll eine neuartige 1m3 -Prüfkammer mitentwickelt und aufgebaut werden. Dies betrifft insbesondere eine Steuerungstechnik, die klimatische Einflussgrößen wie Temperatur, Luftfeuchte und Luftwechsel sehr präzise einstellt und automatisch regelt. Nach Durchführung der Entwicklungs-arbeiten sollen zelltoxikologische Messungen zur Validierung des neuen Systems durchgeführt werden.

Informationen zur Vergabe des Franz-Daschner-Stipendiums sind in den Förderrichtlinien der Stiftung „viamedica“ auf der Stiftungswebsite www.viamedica-stiftung.de zu finden.

 
 

Kontakt:

Stiftung viamedica
Andrea Droste
Breisacher Str. 115b, 79106 Freiburg
E-Mail: info@viamedica-stiftung.de
Internet: www.viamedica-stiftung.de