Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Biologie-Studierende wollen …

Biologie-Studierende wollen Goldklasse

Freiburger Forschungsprojekt nimmt in Cambridge an internationalem Wettbewerb teil

Freiburg, 05.11.2008

Neun Studierende der Biologie der Universität Freiburg verbrachten diesen Sommer viel Zeit im Labor, um unter der Anleitung von Juniorprofessor Dr. Kristian Müller ein Forschungsprojekt zur Synthetischen Biologie durchzuführen. Sie entwickelten ein modulares System aus synthetischen Rezeptoren und Nanostrukturen. Dieses Projekt wurde bei dem Wettbewerb „international Genetically Engineered Machine Competition“ (iGEM) eingereicht.

Die angehenden Biologen stellen am Samstag, den 7. November 2008, ihre Ergebnisse auf einem Kongress am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA, vor. Eine Jury wird das Projekt im Vergleich mit weiteren 84 Universitäten mit über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bewerten. Bereits letztes Jahr nahm ein Team unter Leitung von Dr. Kristian Müller und Dr. Katja Arndt, Fellow am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), als erstes und einziges deutsches Team an dem seit 2003 jährlich laufenden Wettbewerb teil. Die damaligen Arbeiten wurden gleichauf mit Harvard und MIT mit dem Goldklasse-Preis gewürdigt. Auch dieses Jahr will das Team aus Freiburg wieder in die Goldklasse vorstoßen. Es wird hierzu von zahlreichen Institutionen der Universität unterstützt und finanziell überwiegend vom Exzellenzcluster „Bioss“ gefördert.

Die Studierenden stellten selbst entwickelte, modulare Rezeptoren in der Hülle kernhaltiger Zellen her. Durch Zugabe selbst erzeugter Nanostrukturen, die passende Teile der Rezeptoren zusammenführen, konnten sie dann in der Zelle fluoreszierende Proteine oder Enzyme anschalten. Das Projekt zeigt, wie man von außen gezielt Reaktionen in einer Zelle steuern kann. Die entwickelten biologischen Bausteine wurden für andere Forscher in der internationalen Materialbank für standardisierte Biologische Bauteile hinterlegt.

Weitere Infos zum Projekt der Freiburger Biologen und zum Wettbewerb: http://2008.igem.org/Team:Freiburg

 

Kontakt:

Dr. Kristian Müller

Institut für Biologie III

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Tel.: 0761/203-2748

E-Mail: kristian@biologie.uni-freiburg.de

 

abgelegt unter: