Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Weg mit dem Weihnachtsspeck?

Weg mit dem Weihnachtsspeck?

Bewegt abnehmen mit M.O.B.I.L.I.S. Deutschlands großes und erfolgreiches Abnehmprogramm geht 2009 an über 100 Standorten an den Start. Schnell bewerben und anmelden!

Freiburg, 05.01.2009

(Freiburg, 02.01.2009) „Ich nehme ab!“ lautet einer der häufigsten Vorsätze für das Neue Jahr. Doch meist bleibt es bei dieser guten Absicht. Denn die am 01.01. begonnene neueste xy-Diät funktioniert zwar vielleicht die ersten Tage, wird jedoch kaum länger durchgehalten oder bewirkt – mit dem bekannten Jo-Jo-Effekt – am Ende sogar eine Gewichtszunahme. Dabei hätten es die Deutschen bitter nötig abzuspecken: Denn 66 Prozent der Männer und 51 Prozent der Frauen sind übergewichtig. Jeder Fünfte ist adipös und damit gesundheitlich besonders gefährdet.


Abnehmen und sein gesundheitliches Risikoprofil zu verbessern ist aber möglich – das beweisen Universitätsklinikum Freiburg und Deutsche Sporthochschule Köln seit nun mehr fünf Jahren eindrucksvoll: „Mehr bewegen. Gesünder essen.“ lautet die einfache und konsequente Botschaft ihres fachübergreifenden M.O.B.I.L.I.S.-Konzepts. Und dabei geht es nicht darum, die an den Festtagen zugelegten Pfunde kurzfristig loszuwerden, sondern um langfristige Hilfe: die Umstellung des (alten) Lebensstils. Schließlich nehmen die wenigsten zwischen den Jahren, sondern vielmehr in der Zeit von Neujahr bis Weihnachten – im normalen Alltag – an Gewicht zu.

Das M.O.B.I.L.I.S.-Programm richtet sich an Erwachsene mit starkem Übergewicht (Body-Mass-Index bzw. BMI zwischen 30 und 40 kg/m2 bzw. 20 bis 60 Prozent Übergewicht) und mindestens einem begleitenden Risikofaktor (z. B. Diabetes mellitus Typ 2, Fettstoffwechselstörungen oder Bluthochdruck). Die M.O.B.I.L.I.S.-Teilnehmer werden über ein ganzes Jahr lang von einem hoch qualifizierten Team in den Bereichen Bewegung, Psychologie/Pädagogik, Ernährung und Medizin betreut. M.O.B.I.L.I.S. arbeitet dabei nicht gewinnorientiert und verfolgt als gemeinnütziger Verein keinerlei kommerzielle Interessen.

Die BARMER unterstützt als erste Krankenkasse das Projekt und erstattet ihren Versicherten rund 80 Prozent der Schulungskosten – regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt. Diesem Vorbild haben sich die meisten gesetzlichen Krankenkassen angeschlossen.


Die bundesweit über 100 Standorte und Gruppen werden über die M.O.B.I.L.I.S.-Zentrale in Freiburg koordiniert. Interessenten aus dem gesamten Bundesgebiet können sich einheitlich unter der Telefonnummer 0761/503910 (Festnetz) informieren und für die Teilnahme an einer M.O.B.I.L.I.S.-Gruppe bewerben bzw. anmelden. Alle Starttermine gibt es darüber hinaus stets aktuell im Internet unter:
www.mobilis-programm.de. (ab)

abgelegt unter: