Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Uni-Presse-Termine Vom Sinn des Unsinns

Vom Sinn des Unsinns

Historiker Wolfgang Reinhard berichtet am 08.02.2018 in der Reihe „Erzählte Erfahrung“

Freiburg, 23.01.2018

Vom Sinn des Unsinns

Wolfgang Reinhard. Foto: privat

In der Vortragsreihe „Erzählte Erfahrung“ berichten emeritierte Professorinnen und Professoren der Universität Freiburg rückblickend über ihren akademischen Werdegang. Das fachliche Wissen, das sonst die Vorträge an der Universität kennzeichnet, tritt hier zurück hinter Lebenserfahrungen, die sich in Jahrzehnten an der Universität gebildet haben. Aus der Sicht eines Zeitzeugen wird dabei zugleich ein Stück Universitätsgeschichte lebendig. Prof. Dr. Wolfgang Reinhard, von 1990 bis 2002 Professor für Neuere Geschichte in Freiburg, befasst sich schwerpunktmäßig mit Europa im 16. und 17. Jahrhundert. Besonderes Augenmerk legt er auf die Religionsgeschichte, die Geschichte des modernen Staates, die Historische Anthropologie und die Geschichte der europäischen Expansion. Der Vortrag des Historikers trägt den Titel „Vom Sinn des Unsinns. Ein zweiter Versuch“. Darin befasst er sich mit seiner Zeit an den Universitäten Augsburg (1977-1990) und vor allem Freiburg.

  • Was: Vortrag

  • Wann: 08.02.2018, 20:15 Uhr

  • Wo:
    Kollegiengebäude I
    Platz der Universität 3
    Horst-Weitzmann-Hörsaal 1098
    79098 Freiburg

  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

  • Veranstalter: Rektorat, Studium generale

  • Kontaktinformationen: , +49 (0) 761/203-4986

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Der Eintritt ist kostenlos.

  • Die Vortragssprache ist Deutsch.

  • Flyer zur Veranstaltung

  • Homepage von Wolfgang Reinhard