Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Expertendienst 100. Geburtstag von Rudolf-August …

100. Geburtstag von Rudolf-August Oetker

Marketingexperte Dieter Tscheulin über den Pionier der Unternehmensdiversifikation

Freiburg, 14.09.2016

100. Geburtstag von Rudolf-August Oetker

Dr. Oetker Welt und Stammhaus. Foto: Dr. Oetker

Rudolf-August Oetker wurde als Enkel des Unternehmensgründers Dr. August Oetker am 20. September 1916 in Bielefeld geboren. Sein Vater fiel sechs Monate vor Geburt des Sohnes bei Verdun/Frankreich im Ersten Weltkrieg. Im Alter von 33 Jahren übernahm Rudolf-August Oetker den Konzern „Dr. Oetker“, den zuvor sein Stiefvater Richard Kaselowski geleitet hatte. „Er war ein Pionier der Unternehmensdiversifikation“ sagt der Freiburger Betriebswirt und Marketingexperte Prof. Dr. Dieter K. Tscheulin. Diversifikation sei eine Wachstumsstrategie: Unternehmer stoßen in gänzlich neue Markt- und Produktgebiete vor, die mitunter weit von ihren bisherigen Geschäftsfeldern entfernt liegen. Auf diese Weise möchte man unabhängiger von Konjunkturzyklen sein und sein Risiko verringern." „So gelang es Oetker, sein Unternehmen, das nach dem Zweiten Weltkrieg angeschlagen war, zu Wachstum und Weltgeltung zu führen“, erläutert Tscheulin.

„Als der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Harry Igor Ansoff 1965 den Begriff der Lateralen Diversifikation definierte, hatte Oetker dies bereits in der Praxis umgesetzt.“ So sei Oetker schon 1955 die vollständige Übernahme der Traditionsreederei Hamburg-Süd gelungen. Zuvor vertrieb Dr. Oetker ausschließlich Lebensmittel; das erste Produkt war das vom Firmengründer entwickelte Backpulver. „Die Schifffahrt wurde damals zur profitabelsten Branche im ursprünglich reinen Nahrungsmittel-Konzern“, so Tscheulin. 1958 übernahm das Unternehmen Dr. Oetker die Sektkellerei Söhnlein. Es folgten Henkell und Deinhard, der Spirituosenhersteller Wodka Gorbatschow, die Brauereien Binding und DAB, das Bankhaus Lampe sowie diverse Luxushotels. Rudolf-August Oetker verstarb am 16. Januar 2007 im Alter von 90 Jahren in Hamburg.

Dieter Tscheulin ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören branchenspezifisches Marketing, Management im Gesundheitswesen, Marktforschung,Tourismusmarketing und Preismanagement.