Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Akademie für Weiterbildung …

Akademie für Weiterbildung bietet staatlich anerkannte Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten an

Freiburg, 16.03.2001

Das heute offiziell eröffnete Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie (FAVT) bietet als einziges durch das Regierungspräsidium Stuttgart anerkanntes Institut eine Ausbildung für Verhaltenstherapie und Kognitive Therapie im Raum Südbaden an und bildet Diplom-Psychologen und Diplom-Psychologinnen zu Psychologischen Psychotherapeuten aus. Das FAVT ist integriert in die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Jährlich werden hier 15 Kandidatinnen und Kandidaten ausgebildet. Die Ausbildung kann in drei oder fünf Jahren absolviert werden und wird mit einem Staatsexamen abgeschlossen.

Mit dem Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes im Januar 1999 wurden mit den Psychologischen Psychotherapeuten und den Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten neue Heilberufe geschaffen. Damit wird die Bedeutung der Psychologie als wissenschaftliche Grundlage für die Psychotherapie anerkannt und die Diplompsychologen in die kassenärztliche Versorgung integriert.

Ziel der Ausbildung des FAVT ist eine hochwertige Qualifizierung der Diplompsychologen, die den Kandidaten sowohl das aktuell verfügbare Wissen zur Behandlung spezifischer Störungen als auch die Grundlagen einer modernen Psychotherapie vermittelt. Erfahrene Verhaltenstherapeuten aus der Region vermitteln als Dozenten das aktuelle Wissen und die neuesten Ergebnisse der Freiburger Forschungsgruppen.

Das FAVT basiert auf einer Kooperation zwischen dem Psychologischen Institut der Universität Freiburg (Abteilung für Rehabilitationspsychologie, Direktor Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel, und Abteilung für Klinische und Entwicklungspsychologie, Direktor Prof. Dr. Franz Caspar), dem Universitätsklinikum Freiburg (Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Direktor Prof. Dr. Mathias Berger) und der Freiburger Gesellschaft für Verhaltenstherapie und Gesundheitsförderung (Vorsitzender Dr. Johannes Zuber).

Über die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung e.V. der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist das FAVT an die Universität Freiburg angebunden. So können aktuelle Forschungsergebnisse unmittelbar in die Ausbildung einfließen. Das FAVT ist ein vom Deutschen Fachverband für Verhaltenstherapie (DVT) anerkanntes Institut.

Das FAVT kooperiert mit niedergelassenen Psychotherapeuten und Psychotherapeuten aus den psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken der Region, u.a. der Psychiatrische Universitätsklinik, der Klinik an der Lindenhöhe Offenburg, dem Zentrum für Psychiatrie Emmendingen, der Baar-Klinik Donaueschingen, der Georg-Groddeck-Klinik Freiburg und der Michael-Balint-Klinik Königsfeld. Zudem verfügt das FAVT über eine Ausbildungsambulanz und kooperiert mit mehreren Lehrpraxen in Freiburg und Umgebung. Der-zeit arbeiten über 30 Supervisorinnen und Supervisoren und über 50 Dozentinnen und Dozenten am FAVT.

Das FAVT legt besonderen Wert auf eine Qualitätssicherung der Ausbildung und realisiert ein umfassendes Qualitätsmanagement. Im Januar 2000 hat der erste Ausbildungsjahrgang, im Januar 2001 der zweite Jahrgang mit 15 Kandidatinnen und Kandidaten begonnen. Zusammen mit den noch nach den alten Ausbildungsrichtlinien laufenden Kursen bildet das Institut derzeit rund 50 Diplompsychologen in Psychotherapie aus.


Information:

Geschäftsstelle des FAVT
c/o Psychologisches Institut der Universität Freiburg
Abteilung für Rehabilitationspsychologie
Belfortstrasse 16, 79085 Freiburg
Tel: 0761-203-3051
Fax -3040
e-mail: info@favt.de, http://www.favt.de