Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Presse-Intensivseminar: …

Presse-Intensivseminar: Seelenlandschaft oder Holzfabrik? Die Forstwirtschaft und der Wald der Zukunft

Freiburg, 26.09.2001

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

"Der Wald stirbt" war Anfang der 80er Jahre eine in den Medien immer wieder gebrauchte Schlagzeile. Nachdem sich die Diskussion um die Waldschäden in der Öffentlichkeit etwas beruhigt hatte, rückte, u.a. durch den Orkan "Lothar" bedingt, Ende 1999 das Thema Wald wieder stärker in das öffentliche Bewußtsein.

Weit weniger wird der Wald als gesellschaftliches Konfliktfeld wahrgenommen, auf dem sich sehr divergierende Interessen artikulieren: Waldwirtschaft, Tourismus oder Naturschutz. Fast überhaupt nicht diskutiert man in der Öffentlichkeit über grundlegende, langfristig wirksame Nutzungskonzepte, die Faktoren wie den globalen Klimawandel oder Auswirkungen von Schadstoffen berücksichtigen. Aktuell, etwa im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Projekts "Zukunftsorientierte Waldwirtschaft", stehen sowohl Perspektiven für eine neu orientierte, nachhaltige Waldnutzung als auch Möglichkeiten eines ökologischen Umbaus der Wälder im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit.

Gemeinsam mit Experten wollen wir in unserem

Presse-Intesivseminar

am Donnerstag und Freitag, den 25. und 26. Oktober 2001
im Gasthof Sommerau, Bonndorf, Schwarzwald,

nicht nur über Möglichkeiten und Grenzen einer künftigen Forstwirtschaft diskutieren, sondern auch im Rahmen von Exkursionen illustrieren. Ausgangspunkt für unsere Diskussion ist die Tatsache, dass die Wahrnehmung unserer Umwelt in hohem Maße kulturell vermittelt ist. Der Wald als Wahrnehmungsqualität ist damit ebenso ein über den Zivilisationsprozess des Menschen geformtes Kulturprodukt wie die Formen seiner Bewirtschaftung und ökonomischen Verwertung.

Da das Presse-Intensivseminar unmittelbar vor Ort, in einem im Wald gelegenen Schwarzwaldhaus stattfindet, müssen wir die Teilnehmerzahl leider beschränken. Deshalb möchten wir Sie sehr herzlich bitten, sich bis spätestens

Montag, den 22. Oktober 2001,

zum Presse-Intensivseminar anzumelden.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bald wieder in Freiburg und an der Universität begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler Anja von Wiarda
Leitung Kongresskommunikation Kongresskommunikation


Anlagen:
· Programm Presse-Intensivseminar
· Rückantwort

-------------------------------------------------------------

Presseintensivseminar
Donnerstag und Freitag, 25. und 26. Oktober 2001,
Gasthof Sommerau, Bonndorf, Schwarzwald

Seelenlandschaft oder Holzfabrik?
Die Forstwirtschaft und der Wald der Zukunft


Donnerstag, 25.10.2001

ab 12.00 Uhr Treffpunkt Hauptbahnhof Freiburg, Westausgang

12.30 Uhr gemeinsame Abfahrt zum Gasthof Sommerau

13.45 Uhr kleines Vesper in der Sommerau

14.15 Uhr Beginn des Seminars
Begrüßung G. Oesten
Moderation: T. Nesseler

14.20 Uhr Arbeit am Mythos
Die Deutschen und der Wald
K.-R. Volz

14.40 Uhr Diskussion

15.00 Uhr Wenn "Lothar" zuschlägt ...
Was bedeuten ökologische Prognosen
für den Wald von morgen?
E. Hildebrandt

15.20 Uhr Diskussion

15.40 Uhr Fremde unerwünscht!
Naturschutz als Kulturaufgabe im Wald
M. Roth

16.00 Uhr Diskussion

16.20 Uhr Kaffeepause

16.40 Uhr Der Wald, ein Kulturprodukt!?
Geführter Waldspaziergang
Frhr. H. v. Gilsa


18.00 Uhr Mein Wald gehört mir!
Ausflüge in ein gesellschaftspolitisches
Konfliktfeld
M. Suda

18.20 Uhr Diskussion

19.00 Uhr gemeinsames Abendessen

20.30 Uhr Welchen Wald wollen wir?
Auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Waldwirtschaft

Podiumsdiskussion mit:
· Michael Frhr. von der Tann, Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbandes
· Prof. Dr. Hubert Braun, desig. Leiter der Abt. Forsten im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
· Carl-Albrecht von Treuenfels, Präsident des WWF Deutschland
· Dr. Jürgen Linde, Präsident des Dachverbands des deutschen Fremdenverkehrs (DTV)

Moderation: Werner Witt, Redaktion Forum im Zweiten,
Südwestrundfunk, Landesstudio Freiburg

ca. 22.00 Uhr gemütlicher Ausklang des ersten Seminartages


Freitag, 26.10.2001

ab 8.30 Uhr gemeinsame Exkursion zum Thema
Die Forstwirtschaft und der Wald der Zukunft

Themenschwerpunkte:
· Privatwaldbewirtschaftung: Führung durch einen Waldbauernbetrieb
· Zukunftsfähige Wälder durch "Waldumbau"?

Leitung:
Prof. Dr. Gerhard Oesten,
Direktor des Instituts für Forstökonomie,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Konstantin Frhr. von Teuffel, Direktor der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, Freiburg

ca. 12.00 Uhr gemeinsames Vesper in einer Waldhütte

13.30 Uhr Ende des Seminars am Hbf Freiburg



Referenten und Moderatoren

Dr. Roderich von Detten
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Forstökonomie,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Dr. Jan Duvenhorst
Projektkoordinator "Zukunftsorientierte Waldwirtschaft" im Projektverbund
Südlicher Schwarzwald, Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt
Baden-Württemberg, Freiburg

Forstdirektor Helge Frhr. von Gilsa,
Referatsleiter Waldbau und Forsteinrichtung,
Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg, Stuttgart

Prof. Dr. Ernst Hildebrandt
Direktor des Instituts für Bodenkunde und
Waldernährungslehre
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Dr. Thomas Nesseler
Geschäftsführer kongress & kommunikation,
Leitung Kongresskommunikation

Prof. Dr. Gerhard Oesten
Direktor des Instituts für Forstökonomie,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Mechthild Roth
Leiterin der Abteilung Forstzoologie
Institut für Forstbotanik und Forstzoologie
Technische Universität Dresden

Prof. Dr. Michael Suda
Leiter des Lehrstuhls für Forstpolitik und Forstgeschichte
Technische Universität München

Prof. Konstantin Frhr. von Teuffel
Direktor der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt
Baden-Württemberg, Freiburg

Prof. Dr. Karl-Reinhard Volz
Direktor des Instituts für Forstpolitik
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Anja von Wiarda
Assistentin der Geschäftsführung kongress & kommunikation
Kongresskommunikation



Organisatorisches



Termin:
Donnerstag/Freitag, 25./26. Oktober 2001


Seminarort
Gasthof Sommerau
79848 Bonndorf-Sommerau
Tel.: 07703/670
Fax: 07703/1541
Mail: GasthofSommerau@t-online.de
Internet: www.Sommerau.de


Information und Anmeldung:
kongress & kommunikation gemeinnützige GmbH
der Albert-Ludwigs-Universität und des Universitätsklinikums Freiburg
Dr. Thomas Nesseler
Anja von Wiarda
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg
Tel.: 0761/ 203-4301
Fax: 0761/ 203-4285
Mail: nesseler@verwaltung.uni-freiburg.de


Anfahrt:
Bustransfer für die Referenten und Vertreter der Medien wird organisiert vom Veranstalter,
Treffpunkt:
Donnerstag, 25.10.2001, ab 12.00 Uhr,
Hbf Freiburg, Westausgang!
Abfahrt: 12.30 Uhr. Bitte pünktlich sein!

Sollten Sie unvorhergesehen verspätet eintreffen, melden Sie sich bitte unter der Mobil-Telefon-Nr.: 0170 / 911 97 50, damit wir einen Weitertransport für Sie ermöglichen können.


-------------------------------------------------------------

Rückantwort per Fax 0761/203-4285 oder Brief an:





kongress & kommunikation gGmbH
der Albert-Ludwigs-Universität und
des Universitätsklinikums Freiburg
Dr. Thomas Nesseler
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg





PRESSE-INTENSIVSEMINAR

Seelenlandschaft oder Holzfabrik?
Die Forstwirtschaft und der Wald der Zukunft

Donnerstag und Freitag, 25. und 26. Oktober 2001,
Gasthof Sommerau, Bonndorf, Schwarzwald



__________________________________________________________________________


o Ich nehme am Presse-Intensivseminar teil.

o Ich benötige eine Übernachtungsmöglichkeit im Gasthof Sommerau, Bonndorf.
Diese ist für Sie als Presse-Kollegin/Kollege selbstverständlich kostenfrei.

o Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber die Presseunterlagen von
Ihnen zugeschickt bekommen.


__________________________________________________________________________


Absender (Bitte deutlich schreiben!)

Name:
Medium:
Postf./Str.:
Ort:
Tel.:
Fax:
Mail: