Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Möglichkeiten und Grenzen der …

Möglichkeiten und Grenzen der Forschung an Stammzellen

Freiburg, 03.01.2002

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Stammzellen zählen zu den großen Hoffnungsträgern in der modernen Medizin. Sie verfügen über das Potenzial, sich zu den unterschiedlichsten Zellarten des menschlichen Körpers zu entwickeln. Diese Option eröffnet die Perspektive, die Stammzellen zur Zucht von Ersatzgewebe für schwer kranke Menschen zu nutzen. Allerdings ist diese medizinische Forschung auch bei den Experten sehr umstritten. Während die einen dafür plädieren, Stammzellen aus Embryonen zu gewinnen, votieren andere für eine Selbstverpflichtung der Wissenschaft, sich auf so genannte adulte, also aus den Körpern erwachsener Menschen stammende Zellkulturen zu beschränken. Anlässlich des 12. Ethik-Tages des Zentrums für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM) des Universitätsklinikums Freiburg, der unter dem Thema ?Forschung an Stammzellen? steht, wollen wir in unserem

PRESSE-ROUND-TABLE

am Mittwoch, den 20. Februar 2002, von 11.30 bis 13.30 Uhr
im VIP-Raum (1. OG) des Personal-Casinos, Killianstraße,

über die Möglichkeiten und Grenzen der Forschung an Stammzellen diskutieren. Für interessierte Kolleginnen und Kollegen, die sowohl am Ethik-Tag als auch am Presse-Round-Table teilnehmen wollen, besteht bereits heute die Möglichkeit zur Anmeldung bzw. Akkreditierung. Bitte benutzen Sie für Ihre Mitteilung beiliegende Rückantwort und teilen Sie uns bis spätestens

Freitag, den 15. Februar 2002,

verbindlich mit, ob Sie am Round-Table und/oder am Ethik-Tag teilnehmen wollen. Da für den Presse-Round-Table nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir Sie um Verständnis, dass Anmeldungen nach diesem Termin nicht mehr berücksichtigt werden können. Wir würden uns sehr freuen, Sie zu unseren Terminen in Freiburg begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen
kongress & kommunikation gGmbH
_
Anja von Wiarda
Kongresskommunikation



Anlagen:
- Programme Presse-Round-Table und Etik-Tag ZERM
- Rückantwort


-------------------------------------------------------------------------------

Möglichkeiten und Grenzen der Forschung an Stammzellen

Presse-Round-Table am Mittwoch, 20.02.2002, anlässlich des 12. Ethik-Tages des Zentrums für Ethik und Recht in der Medizin


11.30 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hanjörg Just
Sprecher des Zentrums für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM), Universitätsklinikum Freiburg
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hermann Frommhold,
Leitender Ärztlicher Direktor, Universitätsklinikum Freiburg


11.40 Uhr Sollen wir das, was wir können, auch tun?
Grundlagen und Anwendungsbereiche
der modernen Stammzellforschung

Statements und Diskussion mit:

Prof. Dr. Alois Gratwohl,
Leiter der Abteilung Hämatologie im Department Innere Medizin,
Universität Basel

Prof. Dr. Christoph Peters,
Direktor des Instituts für Molekulare Medizin und Zellforschung,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


12.10 Uhr Pro und Contra:
Ist der Einsatz embryonaler Stammzellen in der
Forschung zu rechtfertigen?

Statements und Diskussion mit:

Prof. Dr. Jochen Taupitz,
Direktor des IMGB/Institut für Medizinrecht der Universität
Heidelberg und Mannheim, Mitglied im Nationalen Ethik-Rat der Bundesregierung

Dr. Franz-Josef Bormann,
Institut für Systematische Theologie,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg



12.50 Uhr Wo bleibt die Streitkultur?
Wege der ethisch-politischen Konsensfindung
in unserer Gesellschaft.

Statements und Diskussion mit:

Prof. Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum,
Direktor des Max-Planck-Instituts für Ausländisches Öffentliches
Recht und Völkerrecht, Heidelberg, Vizepräsident der Deutschen
Forschungsgemeinschaft (DFG)

PD Dr. Giovanni Maio,
Leiter des Forschungsreferats am Zentrum für Ethik und Recht in
der Medizin (ZERM), Universitätsklinikum Freiburg


13.30 Uhr Ende des Presse-Round-Tables


ab 14.00 Uhr Möglichkeit zur Teilnahme am
12. Ethik-Tag des Zentrum für Ethik und Recht
in der Medizin (ZERM):
?Forschung an Stammzellen?
Großer Hörsaal der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und
Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg, Killianstraße 5


------------------------------------------------------------------------------


Rückantwort per Fax 0761/203-4285 oder Brief an:




kongress & kommunikation gGmbH
der Albert-Ludwigs-Universität und
des Universitätsklinikums Freiburg
Anja von Wiarda
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg



1. Ethik-Tag

12. Ethik-Tag des Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM)
Mittwoch, 20. Februar 2002, 14.00 bis 18.30 Uhr

o Ich nehme mit ___________ Personen teil.

Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber weiterhin von
Ihnen informiert werden.


2. Presse-Round-Table

Möglichkeiten und Grenzen der Forschung an Stammzellen
Mittwoch, 20. Februar 2002, 11.30 bis 13.30 Uhr.

o Ich nehme mit ___________ Personen teil.

Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber die Presseunterlagen von
Ihnen zugeschickt bekommen.


3. Informationswünsche / Kontakte

Ich möchte mit folgenden Personen im Anschluss an den Presse-Round-Table ein Interview führen:


4. Absender

Name:
Medium:
Postf./Str.:
Ort:
Tel.:
Fax:
e-mail:

Bitte deutlich schreiben!