Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Sportwissenschaft - Bewegungsbezogene …

Sportwissenschaft - Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung

Neuer B.A.-Studiengang an der Universität Freiburg

Freiburg, 18.06.2002

Die Albert-Ludwigs-Universität richtet zum Wintersemester den sechssemestrigen Bakkalaureus-Studiengang Sportwissenschaft - Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung ein. Das Institut für Sport- und Sportwissenschaft reagiert damit auf die gesundheitspolitische Konzeption, die der Deutsche Sportbund und seine Mitgliedsorganisationen verabschiedet und darin das Thema "Sport und Gesundheit" zu einer zentralen Zukunftsaufgabe der Verbände und Vereine erklärt haben. Dieser Ansatz führt zu einem hohen Bedarf an besonders qualifiziertem Personal.

Das Studium, das nur zum Wintersemester begonnen werden kann, gliedert sich in drei Studienjahre, die jeweils durch eine Prüfung abzuschließen sind, und zwar mit einer Orientierungs-, einer Zwischen- und einer berufsqualifizierenden Abschlussprüfung. Zentraler Bestandteil des Studiums Sportwissenschaft - Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung sind die theoretischen und praktischen Grundlagen der gesundheitsfördernden Aspekte einer sportlich aktiven Lebensweise, sowohl aus präventiver als auch aus therapeutischer Sicht.

Das Bakkalaureus-Studium soll die Studierenden wissenschaftlich und fachpraktisch für eine spätere berufliche Tätigkeit in allen Institutionen und Einrichtungen qualifizieren, die mit dem Ziel Prävention, Gesundheit und Gesundheitsförderung arbeiten.

Die Ausbildung zielt auf eine intensive Vermittlung fundierter Kenntnisse in:

- Sportwissenschaftlichen Grundlagen
- Naturwissenschaftlichen Theoriefeldern der Sportwissenschaft
- Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Theoriefeldern der Sportwissenschaft
- Sportmedizin und bewegungsbezogener Gesundheitsförderung, Prävention und
Rehabilitation

Ein sportpraktisches Ausbildungsmodul dient der Vermittlung vielfältiger Erfahrungen und motorischer Eigen- und Vermittlungskompetenz in verschiedenen Sportarten und gesundheitsfördernden, präventiven und therapeutischen Bewegungsprogrammen. Für Studienleistungen werden ECTS-Punkte vergeben bzw. Semesterwochenstunden (SWS) angerechnet. Während der vorlesungsfreien Zeit sind praktische Tätigkeiten im Umfang von insgesamt zehn Wochen (im Block oder in zwei Teilen) bei privaten oder öffentlichen Einrichtungen abzuleisten, die im Bereich "Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung" tätig sind.


Kontakt:
Prof. Dr. Albert Gollhofer
Direktor des Institutes für Sport und Sportwissenschaft
Albert-Ludwigs-Universität
Telefon: 0761/203-4510
e-mail: ag@sport.uni-freiburg.de




Studienverlaufsplan:


1. Semester (15 SWS) [18 ECTS]:
Vorlesung: Grundlagen der Trainingswissenschaft (2)[2]
Vorlesung: Einführung in das Studium der Sportwissenschaft (1)[2]
Vorlesung: Anatomie (2)[2]
Seminar: Schulung koordinativer Fähigkeiten (2)[2]
Proseminar zu Themen aus dem Bereich Trainingswissenschaft (2)[3]
Übung: Sportwissenschaftlichen Arbeitsmethoden I (Einführung) (2)[3]
Übung: Fitness und Gesundheit: Bewegungsapparat - Haltung und Bewegung (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich technisch koordinative Sportarten Teil 1 (2)[2]


2. Semester (18 SWS) [19 ECTS]:
Vorlesung: Einführung in die Sportpsychologie (2)[2]
oder Vorlesung: Einführung in die Sportsoziologie / Geschichte des Sports (2)[2]
oder Vorlesung: Einführung in die Sportpädagogik (2)[2]
Seminar: Schulung konditioneller Fähigkeiten (2)[2]
Proseminar: Gesundheitserziehung / Bildung im Sport (2)[3]
Übung: Fitness und Gesundheit: Herz-Kreislauf-System - Bewegungsmangel (2)[2]
Übung: Fitness und Gesundheit: Prävention / Therapie im Wasser (2)[2]
Übung: Erste Hilfe und Sportverletzungen (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich technisch koordinative Sportarten Teil 2 (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich konditionell determinierte Sportarten Teil 1 (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich Freizeitsport (2)[2]


3. Semester (15 SWS) [18 ECTS]:
Vorlesung: Sportmedizin/ Leistungsphysiologie (2)[2]
Vorlesung: Biomechanik des Bewegungsapparates (2)[2]
Seminar: Prävention/Rehabilitation Herz/Kreislauf (2)[3]
Seminar/Übung: Zielgruppenmanagement (2)[3]
Proseminar im Bereich Bewegungswissenschaft/Biomechanik (2)[3]
Übung: Sportart aus dem Bereich technisch koordinative Sportarten Teil 3 (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich konditionell determinierte Sportarten Teil 2 (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich Sportspiele Teil 1 (1)[1]

4. Semester (14 SWS) [18 ECTS]:
Vorlesung: Geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungsfelder der Sportwissenschaft (2)[2]
Seminar: Prävention/Rehabilitation Bewegungsapparat (2)[3]
Seminar: Diagnostik in der Gesundheitsförderung (2)[3]
Seminar: Qualitätssicherung in der Gesundheitsförderung (2)[3]
Übung: Sportwissenschaftlichen Arbeitsmethoden II (2)[3]
Übung: Sportart aus dem Bereich konditionell determinierte Sportarten Teil 3 (2)[2]
Übung: Sportart aus dem Bereich Sportspiele Teil 2 (2)[2]

5. Semester (7 SWS) [15 ECTS]:
Hauptseminar: Geistes- und sozialwissenschaftliche Gesundheitskonzepte (2)[4]
Hauptseminar im Bereich Sportmedizin / Leistungsphysiologie (2)[4]
oder Hauptseminar im Bereich Bewegungswissenschaft/Biomechanik (2)[4]
oder Hauptseminar zu Themen aus dem Bereich Trainingswissenschaft (2)[4]
Seminar/Übung: Projektseminar Prävention/Rehabilitation I (2)[5]
Übung: Schwerpunktsportart Teil 1 (1)[2]

PRAKTISCHE TÄTIGKEIT [10 ECTS]
Während der vorlesungsfreien Zeit sind praktische Tätigkeiten im Umfang von insgesamt zehn Wochen (im Block oder in zwei Teilen) bei privaten oder öffentlichen Einrichtungen abzuleisten, die im Bereich "Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung" tätig sind.

6. Semester (6 SWS) [12 ECTS]:
Hauptseminar im Bereich Sportmedizin / Leistungsphysiologie (2)[4]*
oder Hauptseminar im Bereich Bewegungswissenschaft/Biomechanik (2)[4]*
oder Hauptseminar zu Themen aus dem Bereich Trainingswissenschaft (2)[4]*
Seminar/Übung: Projektseminar Prävention/Rehabilitation II (2)[5]
Übung: Schwerpunktsportart Teil 2 (2)[3]
*zu wählen ist ein HS aus einem noch nicht zuvor belegten Bereich

abgelegt unter: