Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … 3417 wollen zum Rektor

3417 wollen zum Rektor

Run auf Erstsemester-Familiennachmittag der Universität Freiburg

Freiburg, 07.10.2003

Der Erstsemester-Familiennachmittag der Albert-Ludwigs-Universität bricht in diesem Jahr alle Rekorde: Bis zum 29. September 2003 haben sich 3.417 Erstsemester mit ihren Familien angemeldet. Sie werden der Einladung von Professor Dr. Wolfgang Jäger, dem Rek-tor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zum Erstsemester-Familiennachmittag Sonntag, den 12. Oktober 2003, in das Kolle-giengebäude II (KG II) folgen.

Der angesichts des Andrangs neu konzipierte Erstsemestertag star-tet um 15 Uhr mit einem "Markt der Möglichkeiten". In der Halle des KG II informieren bis 18.00 Uhr die zentralen Einrichtungen der Universität (Kommunikation und Presse, Zentrale Studienberatung, AStA, Studentenwerk, International Office, Frauenbeauftragte, Care-er Center, Uni-Radio, Alumni Freiburg, Hochschulsport, Uni-Rechenzentrum, Unibibliothek) die Erstsemester.

Es präsentieren sich auch zahlreiche Studentengruppen (Nightline Freiburg, Studenten für Christus, AStA, Radio Dreyeckland, IAESTE, Jusos, Akademisches Orchester, KHG, ADFC, ESG, Aidshilfe e.V., aka Filmclub, Greenpeace und viele andere) den neuen Studieren-den.
Auch für Kulinarisches ist gesorgt: das Studentenwerk schenkt ko-stenlos Kaffee aus.

Die Organisation dieser Großveranstaltung liegt bei Kommunikation und Presse, Zentraler Studienberatung, AstA und Studentenwerk.

Um 17.00 Uhr wird der Rektor die Erstsemester im Audimax (mit Videoübertragung auf Großbildleinwand in der Halle des KG II sowie in die Hörsäle 2004 und 2006) begrüßen und Fragen beantworten., Linda Tessin vom AstA-Vorstand, wird zu ihren Neu-Kommilitonen und -innen sprechen.
Die Studenten-Band B.B. Bernhard begleitet die Veranstaltung mu-sikalisch. Ein weiteres Highlight: der TV-bekannte Kabarettist Jess Jochimsen wird spezielle "Grußworte" an die Erstsemester richten.


-2-
Der Erstsemester-Familiennachmittag ist Teil verschiedener Einfüh-rungsveranstaltungen, die die Albert-Ludwigs-Universität und ihre Fakultäten jedes Jahr für ihre Studienanfänger veranstaltet. In klei-nen Gruppen bereiten ältere, erfahrene Studierende die Erstseme-ster auf ihren Studienalltag vor: Sie zeigen ihnen das Innenleben der Universität und deren wichtige Anlaufstellen. Auch Abstecher in die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und Disco-Besuche stehen auf dem Programm.

Das neue Studium bietet für die meisten die Chance, zum ersten Mal auf eigenen Füßen zu stehen. Auch für die Eltern ist das eine neue Erfahrung. Der Erstsemester-Familiennachmittag bietet ihnen die Möglichkeit, die Albert-Ludwigs- Universität gemeinsam mit ihren Sprößlingen kennenzulernen.

Mit dem neuen Anmelderekord hat die Freiburger Universität bewie-sen, dass sie mit dieser Veranstaltungsform, mit der sie im Jahr 1996 bundesweit Neuland betrat, eine Marktlücke gefunden und den richtigen Weg eingeschlagen hat.




Kontakt:

Rudolf-Werner Dreier
Kommunikation & Presse
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg
Tel.: 0761/203-4300
Fax: 0761/203-4278

abgelegt unter: