Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … „Kinderherzen retten“

„Kinderherzen retten“

Teddybär-Aktion des Fördervereins und der Ärzte des Universitätsklinikums Freiburg hilft herzkranken Kindern in Dritte-Welt-Ländern

Freiburg, 17.09.2004

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

eine Herzoperation bei Kindern ist in Deutschland ein alltäglicher Eingriff. In vielen Ländern der Welt müssen Kinder an einfachen Herzkrankheiten sterben, weil die finanziellen Mittel und die Möglichkeiten zur Behandlung fehlen. Der Förderverein „Kinderherzen retten“ e.V. Freiburg unter der Schirmherrschaft von Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, hat es sich zum Ziel gesetzt, herzkranken Kindern aus armen Ländern eine Überlebenschance zu geben. So führen die Herzspezialisten des Herz-Kreislaufzentrums des Universitätsklinikums Freiburg schon seit längerer Zeit lebensrettende Eingriffe und Operationen mit Hilfe der Spenden unentgeltlich durch. Eine Einmal-Operation ohne Nacheingriffe oder Nachsorge machte es möglich, dass bereits sieben Kinder wieder in ihre Heimat zurückkehren und ein normales Leben führen konnten.

Anlässlich des Weltkindertages übergibt die Firma Karstadt Freiburg dem Verein Kinderherzen e. V. 1.000 Teddybären mit dem Logo des Vereins. Die Teddybären werden dann für eine Spende von 20.- Euro verkauft. Mit dem Erlös können weitere Herzoperationen durchgeführt werden.

Ich lade Sie ein zum

Pressetermin „Kinderherzen retten“

am Sonntag, den 19. September 2004, um 13.30 Uhr
im Europapark Rust, Treff: Hotel Andaluz.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Roland Mack, Schirmherr des Vereins, Professor Dr. Friedhelm Beyersdorf, Ärztlicher Direktor der Abteilung Herz- und Gefäßchirurgie, und Professor Dr. Deniz Kececioglu, Ärztlicher Direktor der Abteilung Kinderkardiologie des Universitätsklinikums Freiburg, zur Verfügung. Weitere Teilnehmer sind Birgitt Mauler, 2. Vorsitzende des Vereins sowie Alois Staible, Organisationsleiter der Karstadt AG. Anschließend erfolgt die Übergabe der Teddybären im spanischen Themenbereich.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler
Stv. Leiter Kommunikation und Presse