Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Erneuter Austausch zwischen …

Erneuter Austausch zwischen Freiburg und Korea

Koreanische Caritasführungskräfte erhalten Fortbildungsunterricht in Freiburg

Freiburg, 02.02.2005

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich Caritaswissenschaft und Christliche Sozialarbeit der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg und der Caritas Corea, getragen von der koreanischen Bischofskonferenz, werden auch dieses Jahr wieder koreanische Führungskräfte in Freiburg unterrichtet. Vom 3. Februar bis zum 16. März 2005 werden 14 Koreanerinnen und Koreaner zur Weiterbildung nach Freiburg kommen. Im Rahmen eines dafür eigens eingerichteten Fortbildungsprogramm, das organisatorisch von der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung e.V. der Universität und der Pädagogischen Hochschule Freiburg unterstützt wird, erhalten die Teilnehmer nach Abschluss des Fortbildungsprogramms ein von der Universität Freiburg ausgestelltes Zertifikat. Diese Kooperation besteht seit 1997.

Die Gruppe wird begleitet von Young Ja NAM, Director of the Institute for Catholic Social Work & Social Education der Caritas Academy of Caritas Corea, Reverend Paul HWANG, National Director of Caritas Corea, Reverend P. CHUNG, Geistlicher Beirat des Fachverbandes Kinder- und Jugendhilfe der Caritas Corea und Verwaltungsdirektor der Kkottdongne-Hyeondo-Universität sowie vom Präsidenten der Caritas Corea, seine Exzellenz Bischof Lazzaro YOU Heung-sik.

Im Rahmen dieses Besuchs wird Bischof Lazzaro You Heung-sik den Rektor der Universität, Professor Dr. Dres. h.c. Wolfgang Jäger, und den Dekan der Theologischen Fakultät, Professor. Dr. Helmut Hoping, treffen, um die zukünftige Zusammenarbeit zu besprechen. Auch Professor Dr. Klaus Baumann, Direktor des Arbeitsbereichs für Caritaswissenschaft und Christliche Sozialarbeit, und Professor Dr. Werner Tzscheetzsch, Studiendekan der Theologischen Fakultät, werden an den Gesprächen teilnehmen.

Ich möchte Sie zu diesem Gespräch am

Dienstag, den 8. Februar 2005, um 14 Uhr
Im Rektorat der Universität,
Fahnenbergplatz, 5. OG, Zi. 05 015 b

herzlich einladen.

Mit freundlichen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

abgelegt unter: