Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Bundesweit erstes Zentrum für …

Bundesweit erstes Zentrum für Biosystemanalyse an

Grundsteinlegung für eine außerordentliche Forschungseinrichtung – Mehr als 17 Millionen Euro für die Wissenschaft

Freiburg, 14.10.2005

In den traditionellen biologischen Wissenschaften standen lange einzelne Gene oder Proteingruppen im Vordergrund der wissenschaftlichen Forschung. Mit den Erkenntnissen aus der Genom- und Proteinforschung sowie der rasanten Entwicklung der Bioinformatik geht die Forschung in eine neue Richtung. Biosystemanalyse ist das Stichwort für eine fachübergreifende Wissenschaftsdisziplin. An der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität wird heute nach rund zweijähriger Planung unter Leitung des Universitätsbauamtes und nach den Plänen der Architekten Hascher & Jehle, Berlin, der Grundstein gelegt für den Neubau des Zentrums für Biosystemanalyse (ZBSA). Die Bedeutung Freiburgs als Forschungs- und Entwicklungsstandort im Zukunftsbereich Lebenswissenschaften wird damit deutlich gestärkt.

Die gemeinnützige Einrichtung ist ein Zentrum der Grundlagenforschung mit ausdrücklicher Förderung von fach- und fakultätsübergreifender interdisziplinärer Zusammenarbeit. Initiiert hat das Konzept des Zentrums für Biosystemanalyse die Arbeitsgruppe Lebenswissenschaften der Universität Freiburg. Unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Driever, Biologie I, erarbeitete ein Beratergremium die zukünftige Nutzung des Forschungsgebäudes.

Auf rund 3300 Quadratmeter Nutzfläche verteilen sich gemeinschaftlich nutzbare Räume für Projektarbeiten sowie technisch hochwertige Laboratorien, wie sie die Spitzenforschung im ZBSA braucht. Der Stahlbetonskelettbau mit leichten Trennwänden in Trockenbauweise ermöglicht es den unterschiedlichen Forschergruppen das Raumangebot flexibel zu nutzen. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 17,87 Millionen Euro. Für die Erstausstattung der Büros und Laboren sind weitere 3,2 Millionen Euro eingeplant. Neben dem Land Baden-Württemberg beteiligt sich der Bund im Rahmen der Hochschulbauförderung zur Hälfte an den Baukosten.

Ende 2007 soll das Gebäude in der Hauptstr. 3 den beteiligten Life-Sciences-Fakultäten übergeben werden. Die medizinische Fakultät, die Fakultät für Mathematik und Physik, die Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften, die Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften sowie die Fakultät für Angewandte Wissenschaften unterstützen die Gründung des ZBSA und werden mit ihren wissenschaftlichen Projekten zum Erfolg des neuen Zentrums beitragen. Die zeitlich begrenzten Projekte werden vor allem durch Drittmittel des Forschungs- oder Umweltministeriums finanziert.


Kontakt
Prof. Dr. Wolfgang Driever
Hauptstrasse 1
79104 Freiburg
Tel. 0761 / 203 – 2587
E-Mail: zbsa@biologie.uni-freiburg.de
www.zbsa.uni-freiburg.de