Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Milzbrandbakterien in der …

Milzbrandbakterien in der biomedizinischen Forschung

Vortrag zum „Anthrax-Toxin“ von weltweit

Freiburg, 03.07.2006

Spätestens seit den bioterroristischen Anschlägen mit Milzbrandsporen, die 2001 in den USA zu mehreren Todesfällen führten, ist das Anthrax-Toxin, das tödliche Gift der Milzbrandbakterien in den Mittelpunkt biomedizinischer Forschung gerückt. Der weltweit führende Anthraxforscher, Professor R. John Collier von der Harvard Medical School, Boston, der maßgeblich an der Aufklärung der Wirkung und Struktur des Toxins beteiligt war, wird in einem wissenschaftlichen Vortrag am

Mittwoch, 5. Juli 2006, um 17:15 Uhr im
Pharmazeutischen Hörsaal,
Hermann-Herder-Str. 7-9,

neueste Erkenntnisse über die Giftwirkung vorstellen.

Professor Collier hält sich derzeit als Forschungspreisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung und Gast des Sonderforschungsbereiches 388 (Zelluläre Funktionen dynamischer Proteinwechselwirkungen) am Pharmakologischen Institut der Universität auf. Interessenten sind herzlich zum Vortrag über „Anthrax-Toxin“ eingeladen.





Kontakt:
Professor Dr. Dr. Klaus Aktories
Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Albert-Ludwig-Universität Freiburg
Tel.: 0761 203 5301
Klaus.Aktories@pharmakol.uni-freiburg.de

abgelegt unter: ,