Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Wieder an der Spitze: Die …

Wieder an der Spitze: Die Universität Freiburg

Herausragende Ergebnisse für Freiburg im CHE-Forschungsranking

Freiburg, 04.10.2006

In der neuesten veröffentlichten Ranking-Studie des renommierten Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), zählt die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bei mehr als der Hälfte der untersuchen Fächer zu den forschungsstarken Hochschulen und somit erneut zur Spitzengruppe. In acht von 13 Fächern konnte sich die Universität besonders profilieren: Anglistik/ Amerikanistik, Biologie, Geschichte, Medizin, Pharmazie, Soziologie/ Sozialwissenschaft, VWL und Zahnmedizin.

Rektor Jäger freut sich über das Ergebnis: „Die zahlreichen Toppositionen in Rankings bestätigen, dass die Albert-Ludwigs-Universität eine deutsche Spitzenuniversität ist.“

Die Spitzengruppe im aktuellen Forschungsranking des CHE ist im Vergleich zum letzten Jahr kleiner geworden. Es sind nur noch acht von 62 Universitäten vertreten. Neu in den Vergleich aufgenommen wurden in diesem Jahr die Fächer Mathematik, Medizin und Zahnmedizin. Wichtigste Kriterien sind Drittmittel sowie die Anzahl der Promotionen, Publikationen und Patentanmeldungen.

Erstmals hat das CHE bundesweit für alle medizinischen Fakultäten auch personenbezogen die Publikationsaktivitäten untersucht. Als zusätzliche Information werden für die naturwissenschaftlichen Fächer die Erfindungsmeldungen an die Hochschule ausgewiesen. Für alle Fächer wurde durch eine Professorenbefragung auch die Reputation ermittelt.

Die Ergebnisse des Rankings basieren auf den umfangreichen Datenerhebungen des CHE-Hochschulrankings, dem umfassendsten und detailliertesten Ranking deutschsprachiger Hochschulen.

Weitere Informationen zu den untersuchten Fächern sowie das vollständige CHE-Forschungsranking gibt es unter:
www.che-ranking.de

abgelegt unter: