Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Entwicklungsland oder tropische …

Entwicklungsland oder tropische Großmacht?

3. Deutsch-Brasilianisches Symposium in Freiburg

Freiburg, 18.07.2007

Nachhaltige Entwicklung steht im Mittelpunkt des 3. Deutsch-Brasilianischen Symposiums, das die Universität Freiburg im Jubiläumsjahr vom 22. bis 27. Juli 2007 gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Brasilien-Zentrum und der Universität Tübingen veranstaltet. Die Themenbereiche Regionalentwicklung und Umgang mit Energieressourcen, Forstwirtschaft, Boden und Wasser sowie Abfallmanagement stehen dabei im Mittelpunkt. Im Rahmen des Symposiums wird Professor Gerd Kohlhepp von der Universität Tübingen am

Sonntag, 22. Juli 2007, um 20 Uhr

im Hörsaal 1199 (Kollegiengebäude I)

in einem Diavortrag das in vielerlei Hinsicht „zwiegespaltene“ Land Brasilien vorstellen. Das Symposium wird am Montag, 22. Juli 2007 um 9:30 Uhr im Hörsaal 1199 (Kollegiengebäude I) unter Anwesenheit von Rektor Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Prof. Dr. Hans Essmann (Stadt Freiburg), Prof. Dr. Ernst Hildebrand (Uni Freiburg), Volker Wehle (Umweltministerium Baden-Württemberg) und Dr. Uwe Kästner (Botschafter a.D.) eröffnet.

Extreme soziale Ungleichheiten, ökonomische Instabilität und massive Umweltprobleme auf der einen Seite – enorme Ressourcen an natürlichen Rohstoffen und prosperierende Wirtschaftsmetropolen auf der anderen Seite sind Themen des Vortrags.

Mehr als 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Brasilien und Deutschland werden am Symposium teilnehmen, darunter hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

 

Kontakt:

Dr. Thomas Caspari

Tel.: 0761/203-9144

Fax: 0761/203-3618

E-Mail: thomas.caspari@bodenkunde.uni-freiburg.de

 

abgelegt unter: