Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neue Bücher, mehr Tutorate und …

Neue Bücher, mehr Tutorate und bessere Betreuung

Universität Freiburg informiert über die Verwendung der Studiengebühren im Studienjahr 2007/2008

Freiburg, 26.07.2007

 

 

Mehr als 19.000 Studierende hatten sich im Sommersemester 2007 an der Universität Freiburg eingeschrieben. Davon sind 5.186 von den Gebühren befreit, beispielsweise Studierende im Praxissemester, Austausch-studierende, Studierende, die selbst Kinder betreuen, aus kinderreichen Familien stammen oder behinderte Studierende. Wofür verwendet die Alma Mater die Studiengebühren? Jetzt gibt es die Verwendung der Studien-gebühren der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg schwarz auf weiß. Die Universität Freiburg sorgt bei der Verwendung der Studiengebühren für Transparenz und hat alle Projekte und dafür verwendeten Mittel ins Netz gestellt: http://www.uni-freiburg.de/go/verwendung

 

Von der Gesamtsumme von zirka 14 Millionen Euro haben die elf Fakultäten insgesamt 10.720.000 Euro erhalten, die wie die zentralen Mittel (4.183.000 Euro) in Projekte der Lehre fließen. Damit wird der Etat der Fakultäten für die Lehre praktisch verdoppelt.

 

Die Palette der Verwendungszwecke ist je nach Entscheidung der Fakultäten und Einrichtungen vielfältig: So verstärken beispielsweise die Juristen ihre Studienberatung mit mehr Personal und beim Institut für Psychologie können die Studierenden künftig längere Öffnungszeiten der Bibliothek in Anspruch nehmen. In der Philologischen und Philosophischen Fakultät werden die Bibliotheken mit neuer Literatur auf den neuesten Stand gebracht. Fakultätenübergreifend wird jeweils ein Teil der Gebühren für neue Tutoratsstellen und ein besseres Betreuungsverhältnis investiert. Vieles wurde bereits in die Tat umgesetzt.

 

Ein weiterer Teil der Gebühren ist für gesamtuniversitäre Aufgaben in der Lehre reserviert. Dazu zählen beispielsweise auch das Zentrum für Schlüsselqualifikation, das Career Center und das Zentrum für Lehrerbildung. Außerdem wird ein Teil des Geldes für Medientechnik und für Raumausstattungen in den Hörsälen verwendet. Die Abteilung für Qualitätsmanagement wird für Auswertungen von Evaluationen bezuschusst. Die Studiengebühren kommen ausschließlich den Studierenden zugute.

 

Information:

http://www.uni-freiburg.de/go/verwendung