Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Fototermin: Buchstabenbanner

Fototermin: Buchstabenbanner

Freiburg, 08.10.2007

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie ein zur

Präsentation des Buchstabenbanners: „H wie Husserl“,

am Freitag, den 12. Oktober 2007, um 15.45 Uhr, Bertoldstraße, vor der Walthari Buchhandlung.

Bei der Präsentation des Buchstabenbanners sind der Prorektor für Angelegenheiten der Studierenden und des Studiums der Albert-Ludwigs-Universität, Professor Dr. Karl-Reinhard Volz, der Kulturbürgermeister der Stadt Freiburg, Ulrich von Kirchbach, sowie Professor Dr. Hans-Helmuth Gander, Husserl-Archiv, anwesend.
Im Rahmen des Jahres der Geisteswissenschaften 2007 hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag thematische Städtepartnerschaften kreiert. Als bundesweiten Schwerpunkt in der Philosophie wählten BMBF und Städtetag das Thema „Pfade der Phänomenologie“, verbunden mit Buchstabenbannern in den Partnerstädten. Die Koordination liegt beim Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe, das gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Freiburg und Professor Dr. Hans-Helmuth Gander, Husserl-Archiv, für die Universität die Aktivitäten für den Standort Freiburg plante und umsetzte.

Der Banner wird zur Eröffnung der internationalen Tagung „Heidegger und Husserl“, die vom 12. – 14. Oktober 2007 als Beitrag der Philosophischen Fakultät zum Universitätsjubiläum stattfindet, präsentiert und für sechs Wochen hängen.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse
abgelegt unter: ,