Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Überlebenskünstler Gehirn – …

Überlebenskünstler Gehirn – Wie Ärzte die Selbstheilungskräfte von Gehirn und Nerven nutzen

Reihe der Publikumsveranstaltung „Freiburger Abendvorlesungen“ wird am 23. Juni fortgesetzt

Freiburg, 18.06.2008

Lange Zeit galt unter Gehirnforschern der traurige Grundsatz: Was verloren ist, kommt nicht wieder. Doch inzwischen ist bekannt, dass beispielsweise durch einen Schlaganfall verloren gegangene Funktionen durch die Selbstheilungskräfte von Gehirn und Nervensystem zum Teil wiedererlangt werden können – indem gesunde Zentren im Neuronen-Netzwerk lernen, ausgefallene Funktionen betroffener Zentren zu übernehmen. Die Aufgabe von Neurowissenschaftlern ist es, die natürlichen, selbstheilenden Strategien zu analysieren und Methoden zu entwickeln, wie man diese fördern und unterstützen kann.

Der zweite Termin der „Freiburger Abendvorlesungen“, einer Veranstaltungsreihe des Universitätsklinikums für medizinisch interessierte Laien, widmet sich am 23. Juni 2008 der modernen Gehirnforschung. Professor Dr. Martin Schwab, Direktor am Institut für Hirnforschung und Leiter des Zentrums für Neurowissenschaften der Universität Zürich und der ETH Zürich, und Professor Dr. Cornelius Weiller, Ärztlicher Direktor der Abteilung Neurologie und Neurophysiologie, stellen den Besuchern an diesem Abend anschaulich dar, wie die Medizin sich die Selbstheilungskräfte von Gehirn und Nervensystem zunutze macht.

Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Referenten die Fragen der Besucher. Und wie gewohnt, klingt der Abend mit „Medizin zum Anfassen“ und Gesprächen mit den Experten aus - bei Schorle, Wein und herzhaften Häppchen, zu denen das Universitätsklinikum einlädt.

Die Veranstaltungsreihe wird am Mittwoch, den 09. Juli 2008 fortgesetzt. Dann geht es um das „Phänomen Gedächtnis“: Wie funktioniert es, wann versagt es und wie kann man ihm auf die Sprünge helfen?

Sämtliche Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr im Hörsaal der Universitäts-Frauenklinik. Das Universitätsklinikum veranstaltet die „Freiburger Abendvorlesungen“ in Zusammenarbeit mit der Badischen Zeitung. Die öffentlichen Veranstaltungen richten sich nicht nur an Betroffene, sondern an alle, die sich für medizinische Themen und das Universitätsklinikum interessieren. Der Eintritt ist frei.

Kontakt:
Dr. Eva Maria Wagner
Pressereferentin Universitätsklinikum Freiburg
Tel.: 0761/270-1909
Fax: 0761/280-1903
E-Mail: eva.wagner@uniklinik-freiburg.de