Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Vom Dienst am Menschen zum …

Vom Dienst am Menschen zum Kundendienst?

Der Präsident der Bundesärztekammer hält den Eröffnungsvortrag zu einer Ringvorlesung am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Freiburg, 23.04.2009

Die moderne Medizin ist gegenwärtig einem beträchtlichen Transformationsprozess unterworfen. Die Sorge um den Kranken wird zunehmend als Dienstleistung verstanden. Der Patient wird in weiten Bereichen der modernen Medizin zum Kunden umdefiniert. Diese Veränderungen sind nicht nur Produkt äußerer Vorgaben, sondern zugleich auch Ausdruck eines bestimmten Selbstverständnisses der modernen Medizin. Gleichzeitig wirken sich diese Veränderungen auf die Identitätsbildung der heilenden Berufe aus, so dass sich die moderne Medizin nicht nur äußerlich, sondern vor allem von innen her verändert. Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen einer Ringvorlesung am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Freiburg diese Veränderungsprozesse  genauer in den Blick genommen werden und Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt werden. Der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg-Dietrich Hoppe, hält den Eröffnungsvortrag.

Aktuelle Herausforderungen für das Arzt-Patient-Verhältnis
am Donnerstag, den 30. April 2009,
um 18.15 Uhr
im Hörsaal der Anatomie
Albertstr. 19 in Freiburg

Der Vortrag ist kostenlos.

Das vollständige Programm der Ringvorlesung finden Sie im hier.

Kontakt:
Prof. Dr. Giovanni Maio
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Tel.: 0761/ 203-5033
E-Mail: giovanni.maio@uniklinik-freiburg.de