Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Burgen, so weit das Auge reicht

Burgen, so weit das Auge reicht

Historiker der Universität Freiburg schließen dritten Band der „Burgen im mittelalterlichen Breisgau ab“ – Buchvorstellung in Heitersheim

Freiburg, 03.07.2009

Burgen, so weit das Auge reicht

Eine der größten Burgen Südbadens: Die Burg Rötteln im Wiesental.

Der Breisgau ist eine Region mit einer außergewöhnlich hohen Dichte an mittelalterlichen Burgen. Viele von ihnen sind im Laufe der Jahrhunderte zerstört worden, sie hinterließen nur wenige Spuren in Form von schriftlichen Zeugnissen oder Flurnamen. Eine Projektgruppe der Landesgeschichte im Historischen Seminar der Universität Freiburg trägt unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Zotz und Prof. Dr. Alfons Zettler seit den 1980er Jahren Informationen über etwa 300 Burgenplätze zusammen. Die Historiker veröffentlichten in bisher zwei Bänden ihre detailreichen Ergebnisse. Der dritte im Jan Thorbecke Verlag erschienene Band, „Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. II. Südlicher Teil, Halbband A-K“, wird in einer

Buchvorstellung, am Freitag, den 10. Juli 2009, um 18.00 Uhr im Römermuseum Villa Urbana zu Heitersheim, vorgestellt.

Prof. Alfons Zettler, ehemals Universität Freiburg und mittlerweile an der Universität Dortmund tätig, wird eine kurze Einführung in das Werk geben. Im Anschluss daran hält Prof. Thomas Zotz, Direktor der Abteilung Landesgeschichte der Universität Freiburg, einen Kurzvortrag zum Thema „Das Johanniter-Schloss in Heitersheim“. Dem folgt ein Umtrunk.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist gratis, um eine Anmeldung beim Sekretariat der Landesgeschichte (Tel.: 0761 2033 459, E-Mail: isolde.schillinger@geschichte.uni-freiburg.de) wird gebeten.


Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Zotz
Direktor Abteilung Landesgeschichte
Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-
3459
Fax: 0761/203-9188
E-Mail: thomas.zotz@geschichte.uni-freiburg.de


abgelegt unter: ,