Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Der Vorsitzende des Aufsichtsrates …

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates

Presseerklärung zur Sitzung des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Freiburg am 13. Juli 2009

Freiburg, 14.07.2009

Der Aufsichtsrat hat einstimmig beschlossen, dass der Anstellungsvertrag von Herrn Dr. Frank Wertheimer als Kaufmännischer Direktor um ein Jahr verlängert wird. In dieser Zeit muss sich zeigen, ob eine gemeinsame Grundlage für eine erfolgversprechende Zusammenarbeit zwischen dem Leitenden Ärztlichen Direktor und dem Kaufmännischen Direktor im Interesse des Universitätsklinikums Freiburg möglich ist. Der Aufsichtsrat wird durch die Überprüfung und die neue Zuordnung der Geschäftsbereiche und Zuständigkeiten innerhalb des Vorstandes des Universitätsklinikums Freiburg seinen Beitrag dazu leisten.

Diese Entscheidung wurde notwendig, da Herr Dr. Frank Wertheimer den Aufsichtsrat um eine Verlängerung seines Anstellungsvertrages, der Ende März 2010 ausläuft, um weitere fünf Jahre gebeten hatte. Der Personalausschuss des Aufsichtsrats und der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Freiburg haben sich in ihren Sitzungen am 20. Mai, 29. Juni und 13. Juli 2009 mit der Situation im Vorstand des Universitätsklinikums Freiburgs befasst.

Nach Anhörung des Leitenden Ärztlichen Direktors, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Holzgreve, und des Kaufmännischen Direktors, Herrn Dr. Frank Wertheimer, einer kritischen Bewertung der negativen öffentlichen Diskussion in den letzten Tagen gegen den Leitenden Ärztlichen Direktor und einer ausführlichen Beratung kam der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 13. Juli 2009 zu dem Ergebnis, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Leitenden Ärztlichen Direktor und dem Kaufmännischen Direktor auf eine neue Grundlage gestellt werden muss, damit die Funktionsfähigkeit des Vorstandes und damit auch die hohe Leistungsfähigkeit und die weitere Entwicklung des Universitätsklinikums Freiburg sichergestellt werden können. Der Aufsichtsrat hat außerdem zur Kenntnis genommen, dass sich der Kaufmännische Direktor - wie die beiden anderen Vorstandsmitglieder - von den diffamierenden öffentlichen Äußerungen gegen den Leitenden Ärztlichen Direktor in der vergangenen Woche distanziert hat.

Beide Vorstandsmitglieder haben der Entscheidung des Aufsichtsrats zugestimmt.

abgelegt unter: