Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Feminismus heute und gestern

Feminismus heute und gestern

„Freiburger GeschlechterStudien“ starten neue Veranstaltungsreihe

Freiburg, 15.10.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

gerne laden wir Sie zu unserer neuen Veranstaltungsreihe „Feminism Revisited“ ein. Die Reihe befasst sich mit verschiedenen Themen des Feminismus. Im Zentrum steht die Frage, wie relevant feministische Fragestellungen und Herangehensweisen heute (noch) sind. Die Rednerinnen und Redner wollen in einer kritischen, aber auch wertschätzenden Bestandsaufnahme erkunden, wohin die Anstrengungen der Vergangenheit geführt haben.

Der Blick geht aber auch nach vorne: Denn aus der kritischen Reflexion der Vergangenheit ergeben sich neue Perspektiven und Ansätze für die zukünftige Debatte.

 

Den ersten Vortrag „Feminism im Mainstream, in Auflösung – oder auf intersektionalen Pfaden“ halten Prof. Dr. Nina Degele (Universität Freiburg) und Prof. Dr. Gabriele Winkler (Universität Hamburg) am

Donnerstag, den 22. Oktober 2009,

um 20.15 Uhr, im HS 3042

 

Pünktlich zum Start der Frankfurter Buchmesse ist der neue Band der Freiburger GeschlechterStudien unter dem Titel „Geschlechter – Bewegungen – Sport“ erschienen (Band 23/2009, Leverkusen: Budrich UniPress).

Sport und Geschlechtergerechtigkeit? Dazwischen liegen Lichtjahre: Beim Beachvolleyball müssen Frauen knappe Hoschen tragen, während sich Männer in Bermudashorts in den Sand werfen. Skispringen für Frauen ist noch immer keine olympische Disziplin, dafür sind in der olympischen Gymnastik keine Männer zu finden. Diesen und anderen Problemen geht der neue Band nach.

Weitere Informationen zum Programm der Veranstaltungsreihe „Feminism Revisited“ finden sich unter:

http://www.zag.uni-freiburg.de/fff/start.html

 

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier


Kontakt:

Meike Penkwitt

Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-8846 (Montag und Mittwoch)
Fax: 0761/203-8876
E-Mail: frauenst@uni-freiburg.de